Rassismus- und antisemitismuskritische
Filmvermittlung für die 1. bis 6. Klasse

Fortbildungen

Fortbildungen finden bundesweit in Präsenz sowie digital statt und richten sich an Lehrkräfte und weitere Pädagog*innen insbesondere der 1. bis 6. Klassen. Wir bieten vier je sechsstündige Fortbildungen mit vielen bundesweiten Terminoptionen an. 
Direkt zu den Terminen.

Wir lernen beide Phänomene mit dem Blick auf das Medium Film in ihrer Multiperspektivität kennen und entwickeln eine pädagogische Haltung dazu.

In dieser Fortbildung werden die rassismus- und antisemitismuskritischen Grundlagen für Pädagog*innen und Lehrer*innen vermittelt, um die Module von Film Macht Mut selbst durchzuführen. Grundlegende Konzepte von Rassismus und Antisemitismus werden im Praxisbezug der eigenen schulischen Tätigkeit erlernt und vertieft.

Was hat „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ mit Schwarzen Kompars*innen in Stummfilmen der frühen Filmgeschichte zu tun? In der Fortbildung lernen wir Zusammenhänge kennen sowie Daten und Fakten zu Migrationsgesellschaft und Rassismus.

Um das Thema Antisemitismus und Film im Unterricht thematisieren zu können, müssen wir zunächst lernen, ihn in seinen vielfältigen Erscheinungsformen und Bildern zu erkennen.

Termine und Anmeldungen

Sie können zu unseren Terminen nicht? Ihr ganzes Kollegium möchte eine Fortbildung buchen? Sprechen Sie uns an: fortbildung(at)filmmachtmut.de.

Titel Termin Uhrzeit Ort Anmeldung
Rassismus- und antisemitismuskritische Bildungsarbeit mit den Modulen von Film Macht Mut 26. + 27.06. 24 je 15:30 - 18:30 Uhr online

Anmeldung an fortbildung (at) filmmachtmut.de

Jüdisch-Muslimische Allianzen 30.09.2024 9:30 - 16:30 Uhr Frankfurt am Main Anmeldung an hessen (at) filmmachtmut.de
weitere Termine sind in Planung