Rassismus- und antisemitismuskritische
Filmvermittlung für die 1. bis 6. Klasse

Aktuelles

Ab sofort finden Sie erste Informationen zu den bundesweiten Workshops von Film Macht Mut für die erste bis sechste Klasse.

Antisemitismus tritt heute – zumindest in der offiziellen Filmproduktion – nicht mehr so brachial auf wie im nationalsozialistischen Propagandafilm. Er ist oft subtiler und kommt sogar ohne explizit jüdische Filmfiguren aus. Woran können wir diese subtileren antisemitischen Codes und Welterklärungen im Film erkennen?

Bundesweit bieten wir ab sofort drei Fortbildungen für Lehrkräfte an, in Präsenz und online.

Der sogenannte ,Orient‘ ist eine europäische Konstruktion, durch den sich weiße Menschen als überlegen, fortschrittlich abgrenzen. Im Film finden wir den Orientalismus zum Beispiel in angeblich unemanzipierten, unterdrückten Frauenfiguren wieder — oder er wird durch Gegenbilder in Frage gestellt.

Ein (Film-)Bild kann tausend Assoziationen schaffen. Das gilt leider auch für rassistische und antisemitische Filmbilder. Im Filmbildungsprojekt „Film Macht Mut“ der VISION KINO werden diskriminierende Narrative analysiert und neue empowernde Gegenbeispiele vermittelt.